Motoraufhübschung Teil 1 – Zylinderkopf, Kettenkasten und Antriebswellen

Wie angekündigt habe ich mich gestern und heute um Teile des Rumpfmotors gekümmert.

Zuerst aber habe ich die vorbereiteten Antriebswellen teilweise neu lackiert.

Danach habe ich mir die beiden Stirndeckel vom Kettenkasten vorgenommen. Diese habe ich zuerst gründlich gereinigt, entfettet / entölt und abgeklebt. Danach habe ich sie ebenfalls in Alusilber Motor Emaille Lack von POR15 lackiert.

Ach so, und dann ging es auch noch an den Zylinderkopf. Dieser war zwar schon vom Motorinstandsetzer äußerst gut gereinigt worden, aber schon alleine aus optischen Gründen wollte ich ihn im selben Alu Silber haben wie die Anbauteile. Also stundenlang abgeklebt und ebenfalls lackiert 😉

Das ganze muss jetzt mindestens 24 Stunden trocknen. Danach kann ich die Abklebungen entfernen.

Morgen wende ich mich dann dem neuen Motorblock zu. Dieser ist zwar aussen schon neuwertig schwarz, aber wenn man den Rost am alten Block nach 25 Jahren sieht, möchte ich das besser versiegelt haben. Also wird der Block mit Motor Emaille von POR15 in schwarz lackiert. Zuvor muss der Block aber aussen entfettet, angeschliffen und penibel abgeklebt werden. Also genug Arbeit für mal mindestens morgen 😉

Bewertungen: 1 (80%, 4)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.