Zusammenbau Lichtmaschine

Es wird wohl mal wieder Zeit für ein kleines Lebenszeichen von mir bzw. meinem Werkeln am e30. Viel ist leider die letzten Tage nicht passiert, aber kleine Fortschritte gibt es dennoch zu vermelden.

Ohne Bilder zu machen habe ich meine Drosselklappe wieder zusammen gebaut. Da leider die beiden Plastikbuchsen am Gestänge etwas ausgeschlagen sind, habe ich mich dazu entschieden, die beiden Federn etwas stärker vorzuspannen. Dadurch ist das Spiel in den Buchsen (die es nicht einzeln gibt) eliminiert und das Gaspedal sollte nur minimal stärker zu drücken sein.

Vorgestern war ich dann beim örtlichen Bosch-Dienst und habe meine Bestellung dort abgeholt. Neu gab es den Regler mit den Kohlen, zwei neue Lager und (fast) alle Schrauben neu. Der Entstörkondensator war hops (aufgequollen), weswegen ich vom Bosch Dienst einen fast baugleichen, gebrauchten bekommen habe, bei dem ich lediglich den Anschluss umlöten musste. Zudem hat der Bosch-Dienst sowohl Rotor als auch die Ringwicklung und Diodenplatte durchgemessen bzw. geprüft. Der Rotor wurde entrostet und lackiert und die Kupferlaufflächen der Kohlebürsten abgedreht. Die Ringwicklung wurde gereinigt, neu an die Diodenplatte angelötet (Oxidation) und mit frischem Isolationslack besprüht.

Demnach konnte ich heute meine fast neuwertige Lima wieder zusammen bauen.

Und hier noch mal der Vergleich zwischen vorher und nachher:

Ich denke, ich kann mit dem Ergebnis so weit zufrieden sein.

Als nächstes habe ich mir jetzt den Kofferraum vorgenommen, bevor ich am Motor weiter arbeiten werde.

Bewerte diesen Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.