Kofferraumausbau HiFi-Anlage

Da ja wie bereits angesprochen nun eine kleine Pause beim Motorumbau herrscht, habe ich mich zwischenzeitlich den anderen, noch offenen Baustellen zugewendet. Als aller erstes möchte ich nun mal den Kofferraum fertig machen. Dazu zieht ein mal wieder die Anlage (Verstärker und Kondensator) um, inzwischen zum dritten mal, seitdem ich mein Cabrio besitze. Ursprünglich waren Verstärker und Kondensator in zwei verschiedenen Varianten innen unter dem Verdeckkasten montiert. Das ging mir aber auf Dauer gehörigen auf die Nüsschen, da bei der Nutzung des ohnehin nicht gerade üppigen e30 Kofferraums ständig der Kasten unterm Verdeckkasten im Weg war. Da nun ohnehin die Batterie in den Kofferraum umgezogen ist, hat es sich für mich angeboten, auf genau der Plastik Abdeckung der Batterie Verstärker und Kondensator zu montieren.

Vor vier Monaten, kurz bevor ich mit der Überholung des Motors begonnen hatte, hatte ich mir schon mal eine Pappschablone für das Trägerblech von Verstärker und Kondensator angefertigt. Dieses Blech habe ich nun die letzte Woche aus 3mm eloxiertem Alu gebogen und die Komponenten montiert.

Das ganze soll natürlich nicht später so offen rum fliegen, weswegen eine Abdeckung Pflicht ist. Diese wird aus zwei Hälften in 1,5mm Alu roh ausgeführt.

Nun ist da eine schöne Kante bzw. Fläche über der Batterie. Früher waren dort (anstatt der Batterie) Verbandskasten und Warndreieck versorgt. Das Warndreieck wird zukünftig seinen Platz im „großen“ Werkzeugkasten in der Heckklappe finden. Der Platz überhalb der angefertigten Abdeckung scheint mir prädestiniert für den Verbandskasten.

Also habe ich mich an die weitere Verfeinerung der Abdeckung gemacht.

Wie man an den Bildern erkennen kann, habe ich das Aluminium bereits aussen angerauht. Das ist notwendig, damit nachher der Kleber des Bezugsstoffes einwandfrei hält. Denn in „Alu roh“ soll das ganze natürlich nicht bleiben.

Nun ging es an die Endmontage mit dem Einbau von allen Kabeln und der Sicherung für den Verstärker. Der Strom kommt ja direkt von der Batterie.

Natürlich kann bei dem ganzen aufwand die original (und inzwischen ziemlich modifizierte) schwarze Plastikabdeckung so nicht bleiben. Also habe ich sie ebenfalls mit Stoff bezogen.

Danach ging es an den ersten Testlauf, für den Moment nur mit den im Fahrerfußraum /Spiegeldreiecken montierten Lautsprechern. Ich muss sagen: es funktioniert so weit alles einwandfrei. Sogar die neue SLK Heckstossstangen-Antenne verrichtet ihren Dienst einwandfrei, ich empfange plötzlich ungeahnt viele Sender in meinem e30 😉

Abschließend für heute habe ich danach noch den Deckel für das Ganze montiert.

Ursprünglich hatte ich geplant, den ganzen Verbau so auszulegen, dass man die Birnchen der rechten Rückleuchte auch so wechseln kann. Dieses haut leider aus Platzgründen nicht hin. Daher habe ich Sowohl den Deckel als auch den Träger sowie die Verkabelung so ausgelegt, dass man alles ohne Werkzeug in zwei Minuten zum Birnchenwechsel mit Hand ausbauen kann.

Damit ist der neuerliche Anlagen(um)bau fertig gestellt. Das Ganze muss später zur Montage der Heckstossstange noch mal teilweise ausgebaut werden, sollte aber kein Problem darstellen.

Morgen kann ich dann den verbliebenen Kofferraum sauber putzen und fertig zusammen bauen, womit dann auch dieses Kapitel abgehakt wäre. Weiter geht es danach mit der Einstellung der Türen und der Seitenscheiben.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.