Diverse Kleinigkeiten

Im Moment lohnt es sich kaum zu berichten, was am e30 passiert. Es sind nach wie vor tausend kleine Baustellen, die ich eine nach der anderen angehe.

Endlich habe ich mal das Scheibenwischergestänge richtig eingestellt, den Deckel und neue Scheibenwischer montiert.

Das habe ich nicht ohne Grund getan, da ich nun endlich mal den M40 Kabelschacht wieder an der Spritzwand anbringen konnte. Mir hat es keine Ruhe gelassen, dass die Abdeckung vom M3 für den Pluspol zusammen mit dem Touring Scheibenwischerbehälter nicht passt, also habe ich die Säge ausgepackt 😉

Leider ist das wegen der komplizierten dreidimensionalen Durchdringung nicht perfekt geworden. Wenn ich es perfekt haben will, müsste ich mir noch mal eine neue Abdeckung kaufen und anhand der alten, zerschnibbelten eine verbesserte Version zurecht sägen.

Um auch im Innenraum mal etwas weiter voran zu kommen, habe ich den Spiegelfuss an die Frontscheibe geklebt.

Dann habe ich endlich mal meine pulverbeschichteten Motorhalter abgeholt. Die sind so weit sehr gut geworden.

An den Motorhaltern muss ich eigentlich nur noch den Lack motorseitig an den Schraubpunkten weg machen, damit das mit der Masseübertragung später auch klappt 😉

Weiter ging es mit zwei Teilen, deren optische Überholung ich noch vergessen hatte: Luftmengenmesser und Halter für Lima und Servopumpe.

Da mir der LMM nur im Weg rumfliegt, habe ich ihn kurzerhand mit zusammen einigen Neuteilen am Ventildeckel montiert. Dabei habe ich auch gleich den neuen Verteilerläufer und -deckel vom lokalen Bosch Dienst dran geschraubt.

Als nächstes auf dem Programm steht der Motorkabelbaum. Grundsätzlich funktionsfähig habe ich ihn ja schon vor über einem Jahr umgepinnt. Nun aber steht die optische und funktioniale Anpassung an den e30 bevor. Dieses gestaltet sich leider ziemlich aufwändig.

Ich möchte die Tülle zur Durchführung zum Motorsteuergerät durch die Spritzwand in den Innenraum gerne ohne Schneiden und Kleben der Tülle ausführen. Zudem möchte ich die Verbindungstülle vom M40 Motor zwischen der Kabelleiste vom Motor und dem M40 Kabelschacht an der Spritzwand verwenden. Dazu muss ich leider alle Stecker ab der Kabelleiste am Motor auspinnen.

Zudem müssen die Relais verlegt werden. Beim M30 Motor im e34 liegen diese in einem Fach im Motorraum direkt nebeneinander. Im e30 aber liegt das Motorsteuergerät hinter dem Handschuhfach im Innenraum und die Relais im M40 Kabelschacht an der Spritzwand. Außerdem ist der Kabelstrang zum Motorsteuergerät etwa 20 cm zu kurz und muss daher verlängert werden.

Viele verwenden daher den M20 Motorkabelbaum, da dort die Relais günstiger liegen und dieser auch fast Plug & Play passt. Da ich aber zum einen die M40 Tülle haben möchte und den M30 Kabelbaum bereits umgepinnt habe, ist das keine Option für mich.

Nun wird also ein M40 und ein M20 Kabelbaum für die Modifikation meines M30 Kabelbaums dran glauben müssen – aus drei mach eins sozusagen.

Bewertungen: 5 (84%, 4.2)

3 Kommentare

  1. Einen tollen Auf und Umbaubericht hast du. Hoffe sehr das es hier bald weitergeht.

    1. Hallo Stefan,

      vielen Dank für Dein Lob! Es ist natürlich in der Zwischenzeit weitergegangen, nur hier nicht (mangels Zeit und kaputtem Computer). Inzwischen ist er Motor Verbaut und läuft auch 😀

      Im Moment bin ich noch an diversen Kleinigkeiten ran (M-Tech 2 Paket, usw.). Im Moment ist anvisiert den Wagen im März zum TÜV zu bringen 😀

      Grüße,
      Frank

  2. Freue mich auf Bilder vom fertigen Wagen. Sehr inspirierend dein Blog.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.