Hosenrohr des Grauens und Unterboden komplett

Bei meinem ersten Probelauf des M30 im November 2012 hatte ich leider feststellen müssen, dass der Konus des hinteren Hosenrohrs zum Krümmer hin nicht dicht war. Daher hatte ich mir über Stephan von einem bekannten einen neuen Konus auf ein passendes Edelstahlrohr pressen lassen. Leider hatte das ganze etwas gedauert, weswegen ich nun zum gefühlt tausendsten mal den Katalysator ausbauen musste.

Ich habe den alten, lädierten Konus gegen das gegestück aus Edelstahl gewechselt und per WIG/TIG Verfahren verschweisst.

1 2 3 4

Den kompletten Kat habe ich danach mit hitzefester Farbe in Silber neu lackiert und als i-Tüpfelchen eine neue Lambda-Sonde verbaut.

5 6 7

In der Zwischenzeit waren auch die zeitweise nicht lieferbaren, verstärkten Getriebelager eingetroffen und wurden gleich verbaut.

 

8

Damit konnte ich endlich den Unterboden fertig stellen!

 

9 10 11 12 13 14 15

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.