Zylinderkopf und Bremsschläuche

Heute morgen ist mein letzte Woche zum Motorenbauer gegebener, frisch aufbereiteter Zylinderkopf geliefert worden. Was soll ich sagen? Die Arbeit ist soweit ich es beurteilen kann einwandfrei ausgeführt worden. Allerdings ist der Preis gut und gerne doppelt so hoch, wie wenn ich das ganze in Deutschland hätte machen lassen. Nun denn, wieder was gelernt.

Der Kopf sieht jetzt jedenfalls auch neuwertig aus – und ist es soweit auch.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Teile, die ich bei BMW zur Überholung bestellt habe. Diese werde ich am übernächsten Wochenende aus Deutschland abholen. Die Zeit am kommenden Wochenende werde ich wohl dazu nutzen, den neuen Motorblock und den schön gereinigten Zylinderkopf außen mit Motorlack neu zu lackieren.

Heute jedoch habe ich meinen neuen Satz Stahlflex Bremsschläuche montiert.

Diese werden zwar von MOV’IT verkauft, stammen aber von der Firma Fischer Hydraulik GmbH und enthalten eine ABE für den e30.

Ich hatte ja vorher schon Stahlflex Schläuche von Goodridge montiert. Diese hatten jedoch an den Sätteln Kupferdichtungen, welches meines Wissens nach in Deutschland gar nicht zulässig an Bremsanlagen ist. Zudem können die Schläuche so gar nicht an den e36 bzw. e34 Sätteln montiert werden, da diese kürzere Gewinde als der e30 haben. Daher habe ich neue gekauft – da bin ich auf der sicheren Seite!

Bis Samstag werde ich versuchen möglichst viele Motorteile für die Lackierung vorzubereiten. Also mal wieder putzen, putzen, putzen :-/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.